Land.In.Sicht
Büro Dr. Paula
Zurück

FERNSEHEN BILDET ...

Di, 23. August 2011
Veränderungen am Wechsel nach Eröffnung der A 2
Beitrag von Dr. Luzian Paula
Sage noch einer, im Fernsehen ist nix Gescheites drin:

In einer lieblichen Wald- und Wiesensendung über verschiedene Gegenden unserer schönen Heimat wurde auch ein Bericht von der Paßhöhe am Wechsel (NÖ/Stmk) gebracht. Idyllische Ruhe, herrliche Landschaft, Mönichkirchen ist wieder Luftkurort. Die ehemals stark befahrene Wechselbundesstraße als ein heute sinnlos breites Asphaltband, auf dem die Hühner und einige wenige Ausflügler spazieren.

Was ist geschehen? Nach der Eröffnung der Süd Autobahn A 2 über den Wechsel vor bald 3 Jahrzehnten verlagerte sich der gesamte Verkehr nach Süden auf diese - und am Wechsel war es ruhig!

Altbürgermeister in Großaufnahme: "Es war herrlich, schlagartig war kein Verkehr mehr bei uns. 15.000 Autos pro Tag waren auf einmal weg".

(Letzte noch aktive) Gastwirtin in Großaufnahme: "Die 15.000 fehlen uns bitter, an denen haben wir alle gut verdient. Jetzt kann man nur mehr sagen: die Wüste lebt".

Fazit: Allen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.
Auf gut Planerdeutsch: jede Umfahrung verändert die Raumstruktur.

Weiteres Fazit am Rande: 15.000 DtV war damals eine Plage!

© 2011 Dr. Luzian Paula